deutsch english

Kompositionen

Zurück zur Übersicht
2006

Violet

für Gitarre

Violet (2006) 12′ Gitarre solo
scordatura: H G d g bb e1
UA 25.5.2006 Festival „Julian Arcas“ in der Kathedrale von Almería,
​digital album Wulfin Lieske | Guitar Works 2017

„Violet“ entstand anläßlich einer Gedächtnis-Aufführung für den berühmten Gitarrenbauer Antonio de Torres mit dessen legendärem Instrument „La Leona“ aus dem Jahre 1856.  Das Konzert fand am 25. Mai 2006 in der Kathedrale seiner Geburtsstadt Algeria statt.

Das Werk vereint die spirituellen wie romantischen Qualitäten dieses Instrumentes und entfaltet in vier unmittelbar auf einander folgenden Abschnitten einen quasi orchestralen Raum. In langsamen Spiralen entwickelt sich aus höchster Höhe bis nieder zum Kontra-H der skordierten Gitarre die „Genesis“ und führt zu einem belebten, „funky“ anmutenden „Fechttanz“, an den ein virtuoser „heavy metal“-Ausbruch anschliesst („Scherzo“). Nach der dramatischen Steigerung folgt eine kontemplative und klanglich sehr aufgespaltene Apotheose, in der aus fernen Epochen eine Melodie aufsteigt.
Der Begriff „Violet“ vereint „Viola“ und „Violence“ und thematisiert den fliessenden Übergang von der in der Romantik nach Schönheit Leidenschaft (die Farbe Violett) und deren Ausuferung in destruktiven Gewalt.

Hörbeispiel

Noten